[Home] [Who is Who?] [Was ist die Internatsfamilie?] [Tagesablauf] [Freizeit] [Gruppe und Individualität] [Elternstimmen] [Schülerstimmen] [Ziele] [Ein Wort zum Schluss] [Impressionen] [Sprachreisen] [Mitteilungen] [Konditionen]

Web_Frosch

Schrift

 

 

 


 

Gruppe und Individualität

Gruppe5

benny

Keno_Vici3

 

Die Gruppe, in der unsere Jugendlichen sich bewegen, ist mehrschichtig:
Da ist zum Einen die Gruppe der Wohngemeinschaft innerhalb des Appartements und zum Anderen die innerhalb der Zimmergemeinschaft. Eine weitere Gruppe bildet sich aus der Gesamtheit der Internatskinder. Und alle zusammen, die Internatsfamilie, stellen eine weitere Gruppenformation dar.
Innerhalb der unterschiedlichen Gruppenformationen lernen die Jugendlichen ein vielschichtiges Sozialverhalten. Rücksichtnahme, Anpassung, Hilfsbereitschaft, Kameradschaft, Vertrauen und Respekt prägen den Umgang der Jugendlichen untereinander
Durch die Übernahme häuslicher Pflichten üben die Jugendlichen Verantwortungsübernahme und Eigenständigkeit. Auch die Reinigung der Appartements ist Teil der Verselbstständigung. Auch, wenn die Jugendlichen Unterstützung durch eine angestellte Reinigungskraft an drei Tagen je Woche bekommen, die sich im Wesentlichen um den Erhalt eines vertretbaren Hygienestandards kümmert, sind die Jugendlichen dafür verantwortlich, Küche, Bad, Schlaf- und Wohnraum täglich in aufgeräumtem, sauberen Zustand zu halten.
In der Internatsfamilie wird dies durch gemeinschaftliche Unternehmungen gefördert. Angefangen bei gemeinschaftlichen Grillfesten, der alljährlichen Kanu-Tour auf der Treene oder Ausflügen auf die Kegelbahn, auf die Eislaufbahn oder sogar mal auf die Kartbahn. Nicht unerwähnt bleiben dürfen auch die weniger vergnügungsorientierten gemeinschaftlichen Unternehmungen wie das Abräumen des Mittagstisches, die Arbeiten rund ums Haus (immer wieder Laub harken im Herbst). Das tägliche Ausführen des Familienhundes lehrt die Jugendlichen die Verantwortung für ein Tier zu übernehmen.
Ein wesentlicher Aspekt der Persönlichkeitsentwicklung ist das Freizeitverhalten. In der Internatsfamilie wird den Jugendlichen vermittelt, sich entsprechend zu orientieren. Dazu gehört die gemeinschaftliche Organisation einer erfüllenden, fordernden und zugleich fördernden Freizeitgestaltung.

 

 


 

[Haftungsausschluss] [Kooperationspartner]